Analsex

Man hat die nen geilen Arsch. Welche Po-Form darf es denn sein ? Sind Sie eher der Apfel- oder eher der Birnentyp ? Mir kann man es mit beidem recht machen, egal ob Apfelarsch oder Birnenpopo, wichtig ist nur, das er weich und knackig zugleich ist, schön sauber und gepflegt sollte er natürlich auch sein. Wenn es beliebt dann auch noch braun gebrannt, aber wenn das Licht aus ist, dann sieht man das eh nicht…

…dann fühlt man nur noch die enge weiche Rosette wie sie sich um den Schwanz stülpt, damit wären wir beim Analsex angekommen. Hatten Sie schon mal Analsex ? Ich sage Ihnen, es ist eine ganz andere Erfahrung als vaginal. Vor allem muss man beim Analsex schon etwas Vorarbeit leisten. Auf jeden Fall empfehle ich Ihnen eine große Tube Gleitcreme und vor allem etwas Einfühlungsvermögen. Die Damen die RL da draußen herum laufen sind meist noch nicht so „verbraucht“ wie gewisse Pornostars und Sternchen.

Man muss sich schon etwas Mühe geben mit dem Partner. Von gewissen Analschlampen mal abgesehen, diese heißen Feger stehen wieder total auf Posex. Bevor man sich diversen analen Liebkosungen zuwenden kann, gilt es etwas Vorarbeit zu leisten. Arbeiten Sie sich mit dem Finger etwas im Analbereich vor. Seien Sie Vorsichtig und achten Sie auch auf die Mimik und Gestik ihrer Sexpartnerin. Sie werden merken wann es ihr gut tut und können noch einen Finger mit dazu stecken. Wenn Sie zwei Finger bequem in den Arsch schieben können, wird es Zeit Ihr prachtvolles Gemächt in Stellung zu bringen. Schön steif sollte Ihr Schwanz sein, denn ein Popo lässt einen nicht so einfach hinein wie eine Muschi.

Ist der Schwanz in Stellung und natürlich mit ordentlich Gleitmittel eingerieben (bei manchen Frauen genügt Speichel zur Befeuchtung, aber das sind Außnahmen) können Sie nun die Eichel langsam in den After einführen. Sanftes rein und raus bis man immer tiefer gleitet. Achten Sie auch hierbei auf die Tiefe, wie gesagt, in Abstimmung mit der Partnerin (wir wollen ja das beide Sexpartner Spaß am Analsex haben). Wenn Ihr bestes Stück dann bis zur gewollten Tiefe in den Po eingedrungen ist, dann können wir die Stöße schon etwas fester machen. Ab hier können Sie sich gehen lassen und Ihren Analsex genießen. Schauen Sie sich den Po der Frau an, wie wohlgeformt und lustvoll er sich Ihrem Schritt entgegen stemmt. Ein Tipp an die Frauen, wenn Sie dem Mann einen noch erhöhteren Lustgewinn bereiten wollen, kneifen Sie die Pobacken leicht zusammen. Aber nur leicht, der Gesäßmuskel hat viel kraft und wir wollen ja dem Schwanz nicht die Luft abschnüren, es sei denn, es ist so gewollt, aber das ist eine andere Sexualpraktik und hat nur geringfügig was mit Analsex zu tun. Viel Spaß beim Analspiel.